Startseite> Vergangenes

Vergangenes

(Unter ein paar Bildern versteckt sich eine Bildergalerie. Einfach mal anklicken)

 

 

 

Chronik 2021

Auf ein neues Jahr!!!

Also ehrlich, dieses Jahr bin ich viel gespannter als letztes Jahr, womit sich diese Jahreschronik füllen wird.

Letztes Jahr hatte ich gedacht, alles wird so wie das Jahr davor...und ich habe lernen müssen, dass die Dinge anders kommen als erwartet.

Jedenfalls sind schon Aktionen in Planung. Mal sehen, was sich davon umsetzen lässt!

 

Jungschar-Mitarbeiterfortbildung Online

 

Nachdem unsere Damaris aus familiären Gründen aus der Jungschararbeit aussteigen musste,
haben sich die vier Jungscharhelfer bereit erklärt, die Jungschararbeit alleine weiterzuführen.
 
Um für diese Aufgabe noch fitter zu werden, hat Micha Block,der Zuständige vom Landesverband Bayern,
sich bereit erklärt, eine Fortbildung nur für sie, zugeschnitten auf die ihre Wünsche,
ganz exklusiv, durchzuführen!
Welch ein tolltes Angebot!
 

Nach gemeinsamer Rücksprache fand die Fortbildung jetzt

online am 27.03. statt.

 
In der Schulung konnte altes Wissen aufgefrischt werden und 
neue Impulse gewonnen werden, die in die Jungschararbeit der Vier
einfließen sollen, sobald es wieder losgehen darf!
 
Hoffentlich ist es bald so weit!!!
 
Es freuen sich auf Euch
Max, Kim, Emily und Genoveva
 

Chronik 2020

Mal sehen, was sich dieses Jahr so alles ereignet!  Wir bitten um Gottes Segen!

 

 

Was.... das ist Alles!!!!!

 

Das soll doch wohl ein Witz sein!!!

Nein, kein Witz sondern Virus!

 

Zu Zeiten des

 

JesusHouse Kongresstages

 

kannten wir die  Bedeutung von "Lockdown", "Distanzunterricht", "Hybridunterricht"

noch nicht. Auch "Aerosole", "Inzidenzen" und "R-Werte" waren uns fremd.

Wir mussten lernen,

dass es einen Unterschied

zwischen einem "Lockdown light" und einem echten, "harten Lockdown" gibt.

 

Wenn das Jahr zwar die Terminkalender gelehrt hat, haben wir zumindes viele neue Vokabeln gelernt

...egal welche Altersklasse!

 

Chronik 2019

Nachwort

 

Und jetzt ist das Jahr 2019 zuende!

 

Wir ihr aus dem Rückblick ersehen könnt, war es ein volles Jahr mit vielen Aktionen, toller Gemeinschaft, und ganz viel Spaß.

Wir durften wachsen, Groß und Klein an Glauben, Verantwortung und Freundschaft.

 

Danke an Alle,

die vor und hinter den Kulissen mitgewirkt haben, sei es durch die Tat oder das Gebet!

 

Übernachtung der Jesus Junkies mit Clemens und Dina

 

Am Freitag Abend startete die Nacht mit einem Kochwettbewerb! Bewetet werden sollt Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise gegeneinander.

Wer hatte das beste Rezept? Wer hat am Besten gekocht?

Sogar eingekauft werden musste selbst mit begrenztem Budget!

Am Ende hat es allen geschmeckt und jeder hatte Spaß!

Die geistlichen Inputs waren sehr bereichernd.

Bei Spiel, Spaß und einem guten Film wurde die Nacht sehr kurz...aber das sind wir ja längst gewöhnt!

 

Schreiben-Bauen-Proben-Aufführen!

Das Krippenspiel

für den Heiligen Abend Gottesdienst in St- Markus

nahm in der Vorbereitung viel Zeit in Anspruch,

aber...es war es wert!

 

Die Besucher durften dabei sein, als Jesus

im Jahr 2270 geboren wurde.

Das Schreiben hatten wir schon vor drei Jahren erledigt, die Umsetzung erfolgte erst dieses Jahr.

Allein das Raumschiff zu bauen,

mit dem Maria und Josef zum Heimatplaneten

fliegen mussten, war sehr aufwendig!

 

Seht selbst im Video auf Instagram!

 

Einige Jesus-Kids haben uns tatkräftig unterstützt.

Die Aufführung wurde ein voller Erfolg!

 

Eifrige Köche bei der Übernachtung mit Clemens und Dina:

Regio-Tag 2019

Auf dem Regio-Tag in Rosenberg durften die Jugendlichen in Gruppen auf Schatzsuche gehen. Mit viel Spaß und einigen Fights konnte der Schatz gehoben werden!

 

Clemens war mit unseren

Jesus Junkies unterwegs!

 

 

Ein Ereignis wirkt nach...

 

Die O'Bros waren bei uns!

 

Am 17.Mai 2019

 

geplant um 19.00 Uhr

- tatsächlich 19.15Uhr

 

im Jugenzentrum (JUZ) in Weiden

 

Einlass geplant ab 18.00 Uhr

- tatsächlich 18.40 Uhr

 

aber mal ehrlich:

Welches gescheite Konzert beginnt schon pünktlich?!

Ein bisschen Spannung darf schon sein.

 

Und für das Warten wurden wir voll entschädigt!

 

 

 

 

 

Und wer sind die O´Bros?
 

Ganz einfach: Die Bros (Brüder) Maxi und Alex (23 und 21 Jahre),

deren Nachname mit "O" anfängt!

Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht haben, leidenschaftlichen HipHop mit christlichen Texten zu verbinden. 

Sie bringen jahrelange Live-Erfahrung mit, sind in ganz Deutschland auf Konzerten, Jugendgottesdiensten und Konferenzen unterwegs und haben sich den Ruf geschaffen, live immer maximal einzuheizen und dennoch Gott in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Und genau das durften wir am Freitag abend erleben!

 

Danke Alex und Maxi für einen unvergesslichen Abend!

Logo-Painting im Jugenraum!

Am 30.03.2019 haben wir unser Logo im Jugendraum zum Leben erweckt und unseren Raum so richtig gemütlich gemacht, mit gleich 2!!!! Stehlampen, um die Clemens seit 1,5 Jahren gebettelt hat. Ja wir wissen, manchmal stehen auch wir auf der Leitung!

Aber jetzt....!

Wir haben eingekauft, geklebt, gemischt, gemalt, gechillt, gebowled und gegessen...es war einfach wieder toll...und "unser" Clemens war mit dabei.

ku-Castle 2019 auf Burg Wernfels!

Nicht nur die Konfis, sondern, vor allem, wir JesusJunkies fiebern jedes Jahr wieder den Freizeiten auf Burg Wernfels entgegen. Dieses Jahr durften einige von uns sogar als Landesverbands-Mitarbeiter dabei sein. Es war anstrengend aber soooo toll!

Und das Beste...

"unser" Clemens hat das Castle geleitet!

Da waren wir mega stolz!